Du bist hier: Uhren-Hersteller.com » Mühle Glashütte Uhren


Mühle Glashütte Uhren

Author: Dirk Löbe 

Die Firma Mühle produziert seit mittlerweile fünf Generationen in Glashütte feinmechanische Instrumente. Die Firmengeschichte ist eng verknüpft mit dem hohen Qualitätsanspruch der Glashütter Uhrmachermeister wie auch mit verschiedenen Umstrukturierungen im Firmenprofil. Heute steht die Mühle-Glashütte GmbH für die Herstellung hochpräziser mechanischer Schiffs- und Armbanduhren sowie nautischer Instrumente unter der Herkunftsbezeichnung „Glashütte“.

Gegründet im Jahr 1869 war die Firma zunächst auf die Fertigung von Messgeräten für die lokale Uhrenindustrie spezialisiert. Dank des ausgezeichneten Rufes der hochwertigen Messinstrumente von „Rob. Mühle & Sohn “belieferte das Unternehmen Autohersteller wie Horch, Maybach und DKW mit Uhren, Tachometern und Drehzahlmessern. Da während des Krieges Instrumente für Marine und Wehrmacht produziert wurden, wurde Mühle 1945 enteignet, demontiert und unter dem Namen “Messtechnik Glashütte” den Zeiss-Werken in Jena angegliedert.

Die 1945 gegründete „Hans Mühle Glashütte“ fertigte Messgeräte, Lauf- und Hemmwerke in 2 Generationen bis das Unternehmen 1972 zwangsverstaatlicht und 1980 dem VEB Glashütter Uhrenbetriebe zugeführt wurde. Nach der Rückübertragung gründete Hans-Jürgen Mühle 1994 die Firma “Mühle-Glashütte GmbH Nautische Instrumente und Feinmechanik” und spezialisierte sich auf die Produktion hochpräziser Marinechronometer und nautischer Instrumente. Seit 1996 werden mechanische Armbanduhren mit einem geradlinigen Design gefertigt, die sich durch eine leichte Ablesbarkeit, erstklassige Funktionalität und Präzision auszeichnen.

Trotz hoher Qualität ist das Sortiment hochwertigen Stahluhren auf ein mittleres Preisniveau ausgerichtet. Die jährlich etwa 15.000 produzierten Armbanduhren werden in 4 Produktlinien vertrieben: nautische Armbanduhren, klassische Zeitmesser, sportliche Instrumentenuhren und limitierte Sondereditionen. Als Besonderheit entwickelte Mühle beispielsweise die offizielle Dienstuhr der Kapitäne der Seenotkreuzer der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger.

Mühle Glashütte verwendet und veredelt schweizerische Uhrwerke mit der 2003 patentierten Spechthalsregulierung und einem passenden Unruhkloben. Die spezielle Feder verhindert, dass der Rückerzeiger im Stellwerk bei starken Erschütterungen springt und die Regulierung der Uhr verstellt. Die Automatikuhren sind mit dem Mühle Rotor versehen, der mittels eines speziellen Schwermetallhalbreifens sowie eines reibungsarmen Kugellagers die Schwungmasse optimiert und so die Uhren effizient und präzise aufzieht.




Weitere Artikel zu ähnlichen Themen:


Autor: Dirk
Datum: Freitag, 8. April 2011 9:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Uhren-Hersteller

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben