Du bist hier: Uhren-Hersteller.com » Messerschmitt Uhren


Messerschmitt Uhren

Author: Dirk Löbe 

Wenn man den Namen Messerschmitt hört, denk man zuerst an einen dröhnenden Motor, an Eleganz in der Luft, an ein Kriegsflugzeug des Zweiten Weltkrieges. Aber es gibt auch Uhren von Messerschmitt. Es handelt sich hierbei um eine Uhr, die im Geiste der Messerschmitt Me 262, Deutschlands erstem Düsenjäger, entworfen wurde. Die Me 262 war im Gegensatz zur Me 109 kein Propellerflugzeug, sonder schon mit Düsen ausgestattet und gab ein elegantes aber auch gleichzeitig gefährliches Bild von sich. Ab 1944 war diese Maschine im Einsatz.

Der Pforzheimer Uhrmacher Hansjörg Vollmer entwickelte diese Uhr. Natürlich war er von der Messerschmitt-Stiftung autorisiert worden, dies zu tun und somit wurde das Prachtexemplar auf der Weltmesse für Uhren und Schmuck in Basel 2003 erstmals vorgestellt. Es handelt sich hier um eine kraftvolle und stattliche Uhr aus Edelstahl mit 44 mm Durchmesser. Obwohl die Uhr einem Flugzeug gewidmet ist, ist sie bis zu 50 m wasserdicht. Ausgestattet wurde sie weiterhin mit einer 10 mm Zwiebelkrone und einem genietetem Lederarmband. Der Boden ist verschraubt und verglast, sodass man das fein-regulierte Automatic-Werk und dekorierten Rotor bewundern kann.

Natürlich trägt die Uhr den Selben Namen, wie das entsprechende Flugzeug: Messerschmitt Me 262. Die Me war mit einem schwarzen, weißen oder Super-Luminova-Leuchtzifferblatt erhaltbar. Leider muss man dazu sagen, dass nur noch drei Stück der originalen Uhr existieren. Die jetzt im Handel erhältlichen Messerschmitt Uhren sind im Design dem ursprünglichen Model sehr ähnlich. Es gab keine gravierenden Veränderungen. Man kann sie allerdings mit unterschiedlichen Grafiken der Me 262 erhalten.

Die Preisklasse der Fliegeruhr befindet sich etwas weiter oben, ist aber noch bezahlbar mit 150€ bis über 200€.




Weitere Artikel zu ähnlichen Themen:


Autor: Dirk
Datum: Montag, 4. April 2011 9:00
Trackback: Trackback-URL Themengebiet: Uhren-Hersteller

Feed zum Beitrag: RSS 2.0 Diesen Artikel kommentieren

Kommentar abgeben